gut-grubnow-auszeit
Ein entspannter Ostseeurlaub auf der Insel Rügen in Sellin

Ein entspannter Ostseeurlaub auf der Insel Rügen in Sellin

Wer die Insel Rügen besucht, der sollte auf jeden Fall einmal das Ostseebad Sellin aufsuchen. Der Kurort erstreckt sich über eine Fläche von nur 14,3 km² und beheimatet rund 2.600 Einwohner. Das Ostseebad selbst liegt östlich der Insel direkt neben einem dichten Küstenhochwald und grenzt an die Halbinsel Mönchgut. Sellin liegt nicht nur an der Ostsee, sondern auch gleichzeitig am Selliner See.

Die Geschichte von Sellin

Erstmals wurde der Ort als Zelinische Beke 1925 urkundlich erwähnt. Er gehörte über viele Jahre der Familie von Putbus. Bis 1326 gehörte es zum Fürstentum Rügen und später zum Herzogtum Pommern. Nach dem Westfälischen Frieden von 1648 gelangte das Dorf in den Besitz Schwedisch-Pommern. Erst 1815 wurde Sellin ein Teil des preußischen Neuvorpommerns. Später gehört die Ortschaft zum Landkreis Rügen. Interessant ist, dass aus dem einstigen Fischerdorf ab 1880 sich so langsam ein elitärer Badeort entwickelte.

Im Gebäude der heutigen Kurverwaltung wurde um 1898 das erste Warmbad errichtet. 1953 erfolgte durch die Aktion Rose der ehemaligen DDR die systematische Enteignung der dortigen Pensionen und Hotelanlagen. 1978 wurde das moderne Cliff-Hotel als Erholungsheim der SED-Genossen erbaut, welches als Highlight einen Fahrstuhl direkt zum Badestrand anbot. Nach der Wende waren viele Bauwerke der ehemaligen Bäderarchitektur vernachlässigt und renovierungsbedürftig geworden. Sie wurden zwischenzeitlich aufwändig saniert.

Anziehungspunkt ist die Seebrücke von Sellin

Ein Zeichen historischer Bäderarchitektur stellt die Seebrücke von Sellin dar. Diese wurde 1998 neu eingeweiht und stellt eines der beliebtesten Fotomotive dar. Die Holzkonstruktion reicht bis weit in die Ostsee. Am vorderen Eingangsbereich finden Sie das historisch geprägte Restaurant, in welchem Sie bei leichter Sommerbriese einen entspannten Aufenthalt genießen können. Am Nachmittag lockt hier das umfangreiche Kuchenbuffet mit leckeren Kaffeespezialitäten. Wer möchte, kann hier auch seinen geliebten Taragui Mate-Tee zu sich nehmen.

Darüber hinaus bietet Ihnen das Restaurant fangfrische Fischgenüsse, aber auch schmackhafte Fleischgerichte. Recht abwechslungsreich sind auch die dortigen Veranstaltungen, wie zum Beispiel die mit Musikuntermalung abgehaltenen Lesungen, Tanzveranstaltungen und Comedy-Vorführungen. Dieses Traumschloss der Ostsee sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Weitere Highlights in Sellin

Der historische Ortskern wurden in den letzten Jahren aufwändig saniert. An der Wilhelmstraße finden Sie viele Villen mit weißen Fassaden und außergewöhnlichen Balkonanbauten. Sie repräsentieren eindrucksvoll die einstige Bäderarchitektur. Nicht unerwähnt bleiben soll das 1999 eröffnete Bernsteinmuseum. Diese gelblichen Schmucksteine aus fossilem Harz finden Sie vornehmlich hier im Ostseeraum.

Darüber hinaus existiert im Haus der Kurverwaltung das aus dem Jahr 1906 stammende Warmbad Sellin. Kinofreunde können heute im Cliffhotel die aktuellsten Blockbuster genießen. Neben der evangelsichen Gnadenkirche von 1913 lädt auch die katholische Maria Meeresstern Kirche zu einem Besuch ein. Einsenbahnfreunde können sich über eine Fahrt mit dem Rügener Rasenden Roland erfreuen. Diese historische Dampfbahn hält auch im Bahnhof von Sellin.

 
Die Kommentare sind geschloßen.