gut-grubnow-auszeit
Sonne, Strände, Natur und Kultur – all das bietet Rügen

Sonne, Strände, Natur und Kultur – all das bietet Rügen

Tipps für die Saison 2014

Rügen die größte deutsche Insel bietet Urlaubern aus aller Welt verschiedene Strandarten, wie Naturstrände, feinsandige Ostseestrände ohne Steine im Wasser und Boddenstrände zu denen ein kostenloser Zugang besteht. Auch die vielfältige Natur mit ihren atemberaubenden Landschaften macht die Insel Rügen zu einem lohnenden und wunderschönen Ausflugs- und Urlaubsziel.

Man findet in dieser herrlichen Gegend auch die Halbinsel Jasmund, mit seinem ansehnlichen Kreidefelsen und den kleinsten Nationalpark Deutschlands. Märchenhaft verzaubernde Hochuferwege bieten im Wandel der Jahreszeiten ständig neue Bilder. Immer wieder faszinierend ist auch das einzigartige Naturspektakel im Frühjahr und Herbst auf der Insel Ummanz, eines der größten Kranichrastplätze Europas, siehe auch hier, wo allabendlich fast 50.000 Kraniche pausieren. Doch nicht nur im Frühjahr oder Herbst, nein auch im Sommer sind Wanderungen über die weiten Wiesenlandschaften lohnend.

Beliebtes Ziel auf Rügen: Kap Arkona

Südstrand Sellin

Eine staatliche Anerkennung als Erholungsort erhielt die Gemeinde Sellin im Jahr 1986. 1993 den Titel als “Seebad” und 1998 den Titel “Ostseebad”, woran man sieht, das Sellin sich zu einer Perle Rügens entwickelt hat. Was die Unterkünfte betrifft, bietet Sellin für seine Gäste die vielfältigsten Möglichkeiten von Privatquartieren bis zum exklusiven 4 Sterne Hotel. Sehr bekannt ist Sellin für die hundertjährige Bäderarchitektur, zu deren Juwel die alte, neue Wilhelmstraße mit ihren Villen zählt, welche sich herauf zum Steilufer erstreckt. Durch die Einbettung in die bewaldeten Höhenzüge der Granitz ist dieser Teil der Insel gegen die nördlichen und westlichen Winde gesichert.

Für Badebegeisterte bietet der Südstrand eine wunderbare Badebucht mit langen feinem Sandstrand. Der südwestliche Abschnitt grenzt unmittelbar an den Selliner See mit Anbindung an den Greifswalder Bodden. Vielfältige Möglichkeiten bietet auch der Freizeitbereich, welchen man mit Wandern, Rudern Segeln, Bogenschießen u.v.m ausfüllen kann. An den sauberen und gepflegten Stränden ist für jeden Besucher ausreichend Platz. Mit Massagen, Kosmetiksalons, Sauna etc. ist auch für das körperliche Wohl der Urlauber an trüben Tagen gesorgt. Noch mehr Informationen zu dem Erholungsort Sellin findet man unter http://sellinruegen.de.

Südstrand in Sellin

Kultur und Nostalgie auf Rügen

Für all die, die Kultur und Nostalgie lieben, gibt es auf dieser wundererbaren Insel viele Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Angefangen vom rasenden Roland, welcher ein Klassiker der Eisenbahngeschichte ist bis hin zu den weißen Felsen und der weißen Stadt. Hieran erkennt man das Rügen vieles und noch mehr zu bieten hat. Ein Besuch dieser schönen Insel ist lohnenswert und wird verzaubern.

 
Die Kommentare sind geschloßen.