gut-grubnow-auszeit
Dem Winter auf Rügen entkommen

Dem Winter auf Rügen entkommen

Sellin – die Perle der Insel von Rügen; so sagen zumindest die Einheimischen und auch immer mehr Urlauber. Und auch wir finden, dass diese Region der Insel das beste verkörpert, was Rügen und die Region zu bieten hat. Nicht nur im Sommer, wenn Horden über Horden auf die Insel und in die Gasthäuser strömen, sondern auch zunehmend in den kälteren Wintermonaten, wenn andere in den Süden fliegen. Klar, das Wetter ist auch im Januar nicht das Gelbe vom Ei, aber wer sich davon nicht unterbringen lässt, die kann auf Rügen im Winter echte Schätze kennenlernen. Wir haben einige Highlights aus der Winterzeit für Sie zusammengestellt.

Die Seebrücke geht immer

Auch im Sommer ein Highlight, aber besonders in den Wintermonaten ein Muss – die Seebrücke von Sellin. Wenn die Winterlichter so herrlich funkeln und es überall ein wenig nach Weihnachten und Glühwein riecht, dann ist die Seebrücke fast genauso oft auf Bildern zu sehen wie der Eiffelturm, naja nicht ganz. Aber es ist ein herrliches Bild mit tollen Farben und auch bei den Insulanern gern gesehen. Zudem ist die anliegende Gastronomie richtig gut und bedient sich auch im Winter vorsätzlich aus einem Mix aus regionalen Eigenheiten und internationalen Klassikern, sodass hier niemand zu kurz kommen muss. Wer sich im Winter zwar nichts in Wasser traut, aber dennoch gerne a Strand spazieren gehen möchte, der sollte unbedingt die anliegenden Strände neben der Seebrücke inspizieren, hier kommen Groß und Klein voll auf ihre Kosten.

Alternativen für schlechte Tage

Sollte das Wetter in den kalten Monaten mal nicht so mitspielen – und wir alle wissen, dass die Ostseeküste diesbezüglich ein wenig undankbar sein kann – dann gibt es selbstverständlich auch in Sellin eine Menge interessanter Angebote für Drinnen. Nebst der Rügenschen BäderBahn die das ganze Jahr fährt und vor Allem für Kinder ein absolutes Highlight darstellt kann man seine Zeit auch ganz gut damit verbringen, das Jagdschloss Granitz zu besuchen. Hier lernt es sich auf unterhaltsame Art und Weise über die Geschichte der Insel. Oder, wenn Ihnen der Sinn nach ein wenig mehr Spannung steht, wie wäre es dann mal mit einer Partie an den Slots; Rügen hat natürlich auch Casinos zu bieten, wenn Sie ein wenig Action wollen. Oder Sie bleiben im Hotelzimmer und sagen sich: jetzt spielen! Dann geht das Ganze auch leicht online von der Hand, denn mit dem richtigen Online Casino und einer stabilen Internetverbindung ist heutzutage alles möglich. Ein paar Slots oder ein paar Runden an den anderen traditionellen Tischen ist immer schnell gemacht und kann gut aufheitern; damit man danach wieder die Wintertage auf Rügen und speziell im Ort Sellin genießen kann.

Unter Wasser

Denn ein wahres Highlight für den nächsten Winterbesuch in Sellin haben wir ja noch gar nicht ausführlich erwähnt – die Tauchgondel! Damit lässt es sich auch im Winter unter die Wasseroberfläche gehen, ganz ohne Risiko und ohne nass oder erkältet zu werden. Besonders Kinder lieben das an Sellin, denn hier lässt sich auf spielerische Art die heimische Unterwasserwelt genießen und kennenlernen; wie sonst kann man besser Spaß haben und lernen? Nur wenige Schritte von der Seebrücke entfernt – überhaupt lässt sich in Sellin alles schnell und bequem zu Fuß erreichen – befindet sich die Gondel die auch in den Wintermonaten geöffnet ist – hier sind kaum Grenzen gesetzt.

Sellin hat wirklich eine Menge zu bieten, das ganze Jahr lang. Die hochwertigen Hotels im Ort sind immer einen Besuch wert, auch die vielen leckeren Restaurants in und um Sellin haben wirklich was drauf; die Insel ist also nicht nur ein Tipp für die warmen Monate sondern immer mehr auch ein Geheimtipp für den Winter, ohne dass die Massen an Touristen bislang aufgetaucht sind.

 
Die Kommentare sind geschloßen.