Wochenendausflüge – kleine Auszeiten für Körper und Seele

Wochenendausflüge – kleine Auszeiten für Körper und Seele

Hektik im Alltag und hohe Anforderungen im Job zählen hierzulande zu den täglichen Herausforderungen. Um dem Stress zu entfliehen, entscheiden sich immer mehr Menschen für einen Wochenendausflug. Allein oder mit der Familie Neues entdecken oder einfach nur abschalten, wird immer populärer.

Beliebtes Wochenendziel: die Insel Rügen

Die meisten Wochenendurlauber nutzen ihren eigenen PKW zur Anreise an den Ferienort. Wer ein Ferienhaus mietet, bevorzugt in der Regel eine ruhige Lage sowie eine Umgebung mit vielseitigen Sportmöglichkeiten. Zu den beliebtesten Sportarten von Wochenendurlaubern zählen neben Segeln, Wandern und Reiten auch Fahrradtouren. Viele Menschen nutzen das Wochenende, um eine neue Sportart auszuprobieren. Von Familien mit Kindern werden deshalb Urlaubsorte mit Spaßbädern und Wasserparks bevorzugt, in denen auch Schnupperkurse im Schwimmen und Tauchen angeboten werden. Die Insel Rügen, neben vielen weiteren Städten in Europa, wird immer beliebter für Wochenendausflüge.

Spaßbad Ahoi Rügen in Sellin

Was gehört alles ins Gepäck für einen Wochenendurlaub? Abhängig vom ausgewählten Reiseziel genügt in vielen Fällen ein Tagesrucksack mit ausreichend Platz für Jeans, T-Shirt und Unterwäsche zum Wechseln. Wer mit dem Zug oder dem Flugzeug in das verlängerte Wochenende startet, sollte sorgfältig und platzsparend packen. Bei einer Flugreise müssen die Handgepäckvorschriften der jeweiligen Airline hinsichtlich Größe und Gewicht des Gepäckstücks beachtet werden. Auto-Urlauber können das Gepäck zwar problemlos im Kofferraum verstauen, für den eigenen Bedarf genügt jedoch meist ein kleiner Koffer für den Wochenendtrip. Beim Packen sollten die Wetterverhältnisse am Urlaubsort berücksichtigt werden. Lohnt es sich, einen Schirm mitzunehmen? Ein kurzer Blick auf die Wettervorhersage in der Tageszeitung oder im Internet gibt Auskunft über die zu erwartende Wettersituation.

Strandstraße Baabe

Die richtigen Aktivitäten für Wind und Wetter

Für einen Aufenthalt auf Rügen empfiehlt sich die Mitnahme einer Windjacke sowie eines Schal und eines Kopftuchs zum Schutz vor Wind und Wetter. Eine Reisetasche bietet ausreichend Platz für Bekleidung und die passenden Accessoires für den Wochenendtrip. Bei einem Wanderausflug auf Rügen sollten feste Schuhe oder Sportschuhe eingepackt werden. Ein Sonnenschutzmittel ist bei einem Aufenthalt am Meer zu jeder Jahreszeit notwendig. Die Haut ist auch an regnerischen Tagen einer gewissen UV-Strahlung ausgesetzt. Gute Sonnenschutzpräparate filtern riskante UV-Strahlungen und bewahren die Haut langfristig vor Schädigungen. Wer im Herbst oder Winter nach Rügen reist, sollte überlegen, welche Aktivitäten sich bei Regen und Kälte durchführen lassen. Raues Ostseewetter ist eine gute Gelegenheit, um in Ruhe ein spannendes Buch zu lesen oder mit der Familie gemütlich Kaffee zu trinken. Nach einem Familienausflug ans Meer können die Kinder mit Basteln und Malen beschäftigt werden, während die Eltern einen interessanten Film anschauen oder gemeinsam Urlaubsfotos sortieren. Auf Rügen macht auch ein Spaziergang im Regen Spaß, vorausgesetzt, es wurden Gummistiefel oder anderes geeignetes Schuhwerk eingepackt. Bei Schmuddelwetter lohnt sich ein Ausflug aufs Festland. Zu den beliebtesten Ausflugszielen, die von Rügen aus erreichbar sind, zählt ein Besuch im Ozeaneum in der Hansestadt Stralsund. Das Naturkundemuseum gehört zur Stiftung Deutsches Meeresmuseum und zeigt interessante Ausstellungen mit dem Schwerpunkt Meer. Auf einer Fläche von insgesamt 8.700 Quadratmetern werden unterschiedliche Wasser- und Lebenswelten aus Nordsee, Nordatlantik und Ostsee präsentiert. Das größte Aquarium des Meeresmuseums fasst 2,6 Millionen Liter Wasser.

Ozeaneum Stralsund
 
Die Kommentare sind geschloßen.