gut-grubnow-auszeit
Biosphärenreservat bekommt internationales Zertifikat

Biosphärenreservat bekommt internationales Zertifikat

Beliebtes Ausflugsziel Groß Zicker

Das Biosphärenreservat Südost Rügen wurde ausgezeichnet als “Charta Park für nachhaltigen Tourismus”.
Der Südosten der Insel Rügen ist das bekannteste Landschaftsschutzgebiet der größten Insel Deutschlands. Es wurde im Jahr 1991 von der UNESCO offizell als Biosphärenreservat. Es beginnt kurz hinter dem Ostseebad Binz, dem Granitz Wald, verläuft weiter östlich durch die Seebäder Sellin, Baabe, Göhren und Thiessow, und endet hinter Putbus im Süden nahe dem Wreecher See. Auch die vorgelagerte Insel Vilm gehört mit zum Reservat.

15 solche Bioshpärenreservate gibt es deutschlandweit.

Das neue Zertifikat wurde vom schwedischen Präsidenten Thomas Hansson der Förderation Europarc verliehen. In Europa findet man ganze 89 solcher Schutzgebiete, aber nur fünf Stück in Deutschland. Federführend für das Parks und Benefits Projekt ist das Landwirtsdchaftsministerium MV. Ziel ist die Umsetzung von nachhaltigem Tourismus in geschützten Gebieten. 18 Partner beteiligen sich an diesem Projekt, u.a. das Nationalparkamt Müritz, der Planungsverband Mecklenburger Seenplatte, die Universität Greifswald, andere Partner stammen aus Litauen, Lettland, Estland, Norwegen nund Dänemark.

Drei Arbeitsgruppen mit vielen Partnern, “Nachhaltiger Tourismus”, “Kultur trifft Natur” und “Nachhaltige Mobilität” betreuen das Projekt.

Quelle: OZ

 
Die Kommentare sind geschloßen.