gut-grubnow-auszeit
Bernstein: Das Gold der Küste

Bernstein: Das Gold der Küste

Bernsteinfunde am Kreidefelsen

Jedes Stück Bernstein ist einzigartig und ist ein Zeugnis aus lang vergangener Zeit. Diesen Schmuckstein kann man auf Rügen finden, meist im Spülsaum an den verschiedensten Stränden. Bernstein ist ein beliebtes Mitbringsel, nicht nur als Schmuck, in Form von Ketten, Ringen oder Armbändern, sondern auch beispielsweise als Heilstein.

Was ist Bernstein?

Bernstein ist fossiles Baumharz, meist stammt es von Nadelbäumen aus skandinavischen Urwäldern, hauptsächlich von Kiefern. Roher Bernstein sieht sehr unscheinbar aus, man muss an ihm reiben, es polieren, damit es goldgelb schimmert. Besonders wertvoll sind Bernsteine, die ein Insekt konservieren. Dieses nennt man Inklusion (Einschluss). Das können Mücken, Fliegen oder Bienen sein, die vom Duft angezogen wurden. Das herabtropfende Baumharz wurde für sie zur Todesfalle.

Wie alt ist Bernstein?

Bernstein kann bis zu 100 Millionen Jahre alt sein. Das erhärtete Harz löste sich von der Baumrinde und wurde dann von Flüssen ins Meer gespült. Er ist leichter als ein Stein und kann im Salzwasser schwimmen. Oft liegt das an den Lufteinschlüssen im Bernstein. Er brennt sogar, was sich auch aus dem Namen „Bern“, „börnen“, „bernen“ =“brennen“ ableiten lässt. Früher glaubt man, dass dieses Material vom Pottwal stammt, oder aber es galt als gehärteter Luchs-Urin.

Wo findet man Bernstein?

Die Schatzsucher unter uns finden den meisten Bernstein im Baltikum, dem dänischen Jütland und im Ostseeraum. So hat schon manch einer auf Rügen einen tollen Fund gemacht. Hauptsächlich kann man das gelbe Gold im Herbst oder Winter nach einem starken Sturm, bei 4 Grad kalter See. Dann steigt der Bernstein an die Oberfläche und wird an Land gespült. An den Steinstränden des Kreidefelsens im Nationalpark Jasmund ist ein beliebter Suchort. Doch vorsichtig sollte man sein. In der Vergangenheit hat so manch ein Schatzsucher statt Bernstein den aus dem Krieg stammenden Phosphor gefunden, der zu Verbrennungen führen kann. Wer kein Glück bei der Schatzsuche hat, der sucht sich in einem der zahlreichen Schmuckläden auf Rügen den passenden Stein aus. So kann man den Urlaub gerade für die Kinder spannend gestalten, als Vorablektüre für junge Entdecker lohnt sich ein Blick in dieses Buch: http://www.ruegen-forum.net/lesetipp-ein-ostseebuch-fuer-junge-leser-t629.html.

 
Die Kommentare sind geschloßen.