Radreisen liegen aktuell voll im Trend

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

Corona hat die Reisegewohnheiten der Menschen hierzulande deutlich verändert. Zunächst war es gar nicht mehr möglich, im Urlaub zu verreisen. In der Zwischenzeit sind die Flieger zu den klassischen Destinationen wieder gut gebucht. Viele Urlauber sind jedoch auf der Suche nach Möglichkeiten, ihre freie Zeit im Jahr in der Natur zu verbringen. Besonders gut funktioniert das unter anderem mit Radreisen. Vor allem die folgenden Touren erfreuen sich dabei großer Beliebtheit.


Der Klassiker: Donauradweg

Beim Donauradweg handelt es sich um einen der beliebtesten Fernradwege Europas. Wer möchte, kann hier fast 3.000 Kilometer von Donaueschingen bis ins Donaudelta zurücklegen. Die Strecke ist auch bei Anfängern beliebt, weil sie sehr eben verläuft. Nur die wenigstens absolvieren den kompletten Weg. Besonders beliebt ist vor allem der Abschnitt zwischen Passau und Budapest, der unter anderem an den beiden europäischen Hauptstädten Wien und Bratislava vorbeiführt.

Einmal quer durch Frankreich, Skandinavien oder entlang der Adria

Wer Europa nicht mit dem Zug oder dem Auto erobern möchte, kann neben dem Donauradweg aber auch noch andere schöne Gegenden mit dem Bike entdecken. So führt der EuroVelo 6 beispielsweise quer durch Frankreich vom französischen Nantes bis nach Basel in die Schweiz.
Im Südwesten von Schweden verläuft der 390 Kilometer lange Radweg Kattegatleden, der über insgesamt acht Etappen von Helsingborg nach Göteborg führt. Der Verlauf erfolgt dabei stets in Meeresnähe vorbei an kleinen Fischerdörfern und romantischen Küstenabschnitten.
Kroatien lässt sich am besten über den EuroVelo 8 entdecken. Wer möchte, kann hier fast 600 Kilometer auf seinem Fahrrad von Rijeka bis nach Dubrovnik bewältigen. Die ideale Reisezeit dafür ist jedoch eher der Früh- und der Spätsommer. In den Monaten Juli und August sollten zumindest großzügige Pausen für eine regelmäßige Abkühlung im Meer eingeplant werden.

Keinen Stress mit geführten Radrouten

Wer seinen Urlaub besonders entspannt genießen und dabei auch noch neue Leute kennenlernen möchte, sollte sich für eine geführte Radtour entscheiden. Der große Vorteil dabei ist, dass die Unterkünfte für die Übernachtungen bereits gebucht sind und das Reisegepäck in das nächste Hotel gebracht wird.
Darüber hinaus besteht keine Gefahr, sich zu verfahren oder das gewünschte Ziel nicht zu erreichen, denn in der Gruppe passen alle aufeinander auf.