Wanderung: Die Zicker Berge

Ein Geheimtipp für einen gelungenen Ausflug ab Sellin ist eine schöner Rundweg durch die Zickerschen Berge auf der Halbinsel Mönchgut.

Die Anfahrt zum Startpunkt dauert ca. 20 Minuten mit dem PKW ab Sellin. Man fährt Richtung Göhren, dann aber geradeaus weiter durch Middelhagen und Lobbe in Richtung Thiessow. Hinter Lobbe rechts abbiegen nach Groß Zicker und Gager. Nun links halten nach Groß Zicker. Diesen Ort Groß Zicker komplett durchfahren, dann kommt auf der linken Seite eine Gaststätte namens Taun Hövt. Hier befindet sich ein großer kostenloser Wiesenparkplatz.
Übrigens der Ortsname Groß Zicker stammt vom slawischen „Sikor“ und bedeutet soviel wie „Meisenort“. Die Zicker Berge sind ein Naturschutzgebiet und sind Teil des Biospährenreservat Südost-Rügen.

Nun kann es losgehen. Es gibt verschiedene Wanderwege in diesem schönen Naturschutzgebiet. Die Wege dürfen nicht verlassen werden. Die gesamte Distanz auf dem größten Rundweg beträgt ca. 6 km, also auch ideal für Kinder, die gut zu Fuß sind. Man kann auch einige Höhenmeter überwinden auf dem gesamten Weg. Richtung Süden bietet sich eine herrliche Aussicht auf den Greifswalder Bodden, und auf der anderen Seite auf die Hagensche Wiek. Der höchste Hügel in diesem Gebiet ist 66 m hoch und heisst Svantegard. Das Gelände ist sehr abwechslungsreich, man kann ans Wasser gehen, durch kleine Wälder gehen und interessante Schautafeln studieren. Verlaufen kann man sich eigentlich nicht, da der Weg gut ausgeschildert ist.

Wenn man zurück am Ausgangspunkt angekommen ist, steht einer Stärkung im Gasthof nichts mehr im Wege.

Hier eine Fotostrecke vom Gebiet rund um „Groß Zicker“


taun-hoevt-gaststätte-gross-zicker

Start und Zielpunkt der Wanderung in den Zicker Bergen

zicker-berge-wanderweg

Wanderweg Groß Zicker

hagensche-wiek

Schöner Blick auf die Hagensche Wiek

lebensraum-trockenrasen-gross-zicker

Schautafeln der Flora und Fauna in den Zicker Bergen

gross-zicker-wegweiser

Groß Zicker Wegweiser


 
☀ Ferienwohnung in
Top Lage in Sellin:
     ➔ Villa Celia